Kendo


Der Weg des Schwertes

"Ken" bedeutet Schwert, "Do" bedeutet der Weg. "Kendo" ist daher der Weg des Schwertes, die traditionelle japanische Kunst des Schwertkampfs, entwickelt aus der Kampfkunst der legendären Samurai. Das richtige Timing und effiziente Technik sind dabei weitaus wichtiger als Kraft. Dennoch sind Kendo-Kämpfe stets energiegeladen.

Zum Glück ist es heutzutage nicht mehr nötig, sich mit einem scharfen Schwert gegen anstürmende Armeen zu wehren. Dementsprechend ist Kendo heutzutage mehr eine faszinierende Wettkampf-Sportart als eine Art der Selbstverteidigung. Dennoch gibt es viele Prinzipien, die sich auch auf den Alltag oder das Berufsleben übetragen lassen, da im Kendo auch sehr viel von der inneren, mentalen Stärke abhängt.

Der Verein Kenshikan Vienna ist seit 1995 aktiv und hat sich zu einem Fixpunkt in der österreichischen Kendo-Landschaft gemausert. Zahlreiche Mitglieder durften Österreich bereits auf Europa- und Weltmeisterschaften vertreten und in diversen anderen internationalen Wettkämpfen Medaillen gewinnen. Kenshikan wird im Rahmen der Aninite Grundübungen mit dem Shinai, dem aus Bambus bestehenden Schwertersatz, vorführen. Anschließend gibt es Übungen in der Rüstung, Bogu genannt, gefolgt von direkten Zweikämpfen. Hierbei wird es keine einstudierte Abfolge geben - ganz wie bei einem echten Wettkampf.

Vor und nach der Vorführung werden Mitglieder von Kenshikan für Fragen und Informationen zur Verfügung stehen. Wer möchte, darf auch ein paar Schwünge mit dem Shinai probieren.

Kendo
@Universidad de Navarra, (flickr.com)


..... Copyright @ 2010 Aninite '10, Alle Rechte vorbehalten .....
Besucher seit 1.Februar 2010: Counter